Mrz 10

Cape-Wine Braai-Masters

Cape-Wine Braai-Masters

Südafrikanische Winzer machen Lust auf Braai, die in Europa noch reichlich unbekannte südafrikanische Art des langsamen Grillens. Wer hier kennt schon die dreibeinigen Grilltöpfe, die man am Kap nutzt um Schmorgerichte direkt über der Glut über viele Stunden zart zu garen. Obwohl so wenig bekannt, sind die benötigten Materialien auch in Deutschland über das Internet problemlos zu bekommen.

Verlegt wird das broschierte Buch vom südafrikanischen Weinbauverband WOSA, Autor ist der Weinmacher Bruce Jack und die vielen wunderbaren Fotos steuerte Erica Jane Moodie bei.

Der Verlagstext: In diesem bildreichen Kochbuch hat der Exportverband „Wines of South Africa“ WOSA die populärsten Rezepte der naturverbundenen südafrikanischen Winzer „Cape Winemakers“ zusammengestellt. Der Band führt Sie, mit ganz persönlichen Grillrezepten inklusive wichtiger Hinweise für das Kochen auf offenem Feuer, an die Braaiplätze der westlichen Kapregion. Südafrikaner haben eine sehr lange Tradition, über dem offenen Feuer zu garen. Ein echter Südafrikaner lernt die Geheimnisse eines echten Braais von Kindesbeinen an. „Es ist nicht nur was wir grillen, wir waren auch die ersten Menschen, die gegrillt haben. Es geht heute darum, wie wir grillen, wann wir grillen und wo wir grillen“, fasst Winemaker Bruce Jack den Kern der südafrikanischen Braaikultur zusammen. Die Authentizität und die Persönlichkeit der Kellermeister spiegelt sich nicht nur in ihren Weinen, sondern auch in der Tradition und den persönlichen Braairezepturen. Südafrikaner lieben ihren Braai, denn es schmeckt ursprünglich, ehrlich und kraftvoll, ohne Schnörkel, und es macht den Reiz des Lagefeuers aus, dass nicht alles so perfekt sein muss. Hauptgericht ist Fleisch: Steaks, Koteletts vom Lamm, Rind und Schwein, Wild (Gamsbockfilet), Huhn (Kwaai Braai Pie), aber auch fangfrischer Fisch, Langusten und Gemüse werden gegrillt. Einem erfahrenen Braai-Master gelingt es stets, die Speisen schonend durch indirekte Hitzeführung zuzubereiten. Ergänzt werden die kulinarischen Feuerspiele durch Potjie-Gerichte, Salate und fruchtige Chutneys. Das Buch „Cape Wine Braai Masters“ lädt zum Mitmachen ein: laden Sie doch einmal Freunde zu einem gemeinsamen und stimmungsvollen Braai im südafrikanischen Stil ein!

Wines of South Africa: Cape-Wine Braai-Masters
25 Euro für 155 Seiten, 1. Auflage 2010

Apr 01

Gambero Rosso 2012 Vini d’Italia

Gambero Rosso 2012

Auch die 25. Ausgabe des wichtigsten italienischen Weinführers ist wieder in einer deutschen Übersetzung erschienen. Auf 924 redaktionellen Seiten (dazu über 100 unnummerierte Werbeseiten) liefert der in Deutschland als Gambero Rosso bekannte Weinführer vini d’italia 2012 Informationen zu 20.000 Weinen von 2350 Betrieben, zu denen mehr als 70 Verkoster unterwqegs waren. Leider sind dabei die Begleittexte etwas auf der Strecke geblieben: sie wurden auf im Schnitt drei bis fünf Sätze pro Weingut zusammengekürzt. Vor wenigen Jahren waren die Texte pro Weingut noch mindestens dreimal so lang und damit deutlich aussagekräftiger.

Im Gambero Rosso wird die Qualität der verkosteten Weine traditionell nicht auf einer Punkteskala sondern mit ein bis drei Gläsern bewertet. Tre Bicchieri – die Höchstnote von drei Gläser wurde in der vorliegenden Ausgabe 375 mal vergeben. Im Vorjahr waren es noch 402, in der Erstausgabe 1988 nur ganze 30 (bei damals insgesamt 1.500 vorgestellten Weinen von 500 Produzenten). Ein Teil der Dreigläser-Weine zählt zu den teuersten Weinen Italiens aber viele sind auch für jederman erschwinglich: In einer kleinen Übersicht werden 52 Dreigläser-Weine aufgeführt, die bis zum Redaktionsschluss für unter 15 Euro zu bekommen waren. Eine weitere (2011 erstmals eingeführte) Liste führt 95 Drei-Gläser-Weine aus biologischem oder naturnahem Anbau auf.


Die regionale Verteilung der Dreigläser-Weine liest sich wie ein aktuelles Ranking der italienischen Weinbauregionen: an der Spitze das Piemont mit 72 Dreigläser-Weinen, gefolgt von der Toskana (62), Veneto (34), Friaul (26), Südtirol (25), Marken und Lombardei mit je18, Kampanien (17), Sizilien (16), Emilia-Romagna (15), Sardinien (13), Apulien (10), Trentino und Umbrien mit je 9, Ligurien (5), Aosta-Tal (6), Basilikata (3), Latium (4), Kalabrien (2) und Molise (1).

Einen ausführlichen Bericht über die Präsentation der deutschen Ausgabe des Gambero Rosso am Vorabend der ProWein 2012 in Düsseldorf gibt es im Weinkaiser-Blog.

Die Superlative des Jahres im Gambero Rosso 2012:

Rotwein des Jahres
Sardus Pater – Carignano del Sulcis Sup. Arruga 2007

Weißwein des Jahres
Umani Ronchi – Verdicchio dei Castelli di Jesi Cl. Sup. Vecchie Vigne 2009

Schaumwein des Jahres
Ferghettina – Franciacorta Extra Brut 2005

Dessertwein des Jahres
Roeno – Cristina V.T. 2008

Der Preisknüller
Gianfranco Paltrinieri – Lambrusco di Sorbara Leclisse 2010

Kellerei des Jahres
Tasca d’Almerita (Sizilien)

Winzer des Jahres
Sergio Mottura (Latium) und Giuseppe Russo (Sizilien)

Der Senkrechtstarter des Jahres
Mattia Barzaghi (Toskana)

Preis für nachhaltigen Weinbau
Alois Lageder (Südtirol)

Gambero Rosso Vini d’Italia 2012 (deutsche Ausgabe) bei Amazon.de
30 Euro für 924 redaktionelle Seiten

Mrz 31

Bettane & Desseauve – Guide des Vins de France

Bettane & Desseauve - Le Grand Guide des Vins de France

Genau wie die meisten anderen Weinführer wird auch der Bettane & Desseauve von Jahr zu Jahr umfangreicher. Für die 1026 Seiten der gedruckten 2011er Ausgabe des wichtigsten französischen Weinguides hat das Team um Michel Bettane und Thierry Desseauve mehr als 50.000 Weine verkostet und daraus 6.700 Weine von 1.500 Betrieben ausgewählt. Jedem Buch liegt zudem ein Zugangscode für eine passwortgeschützte Internet-Datenbank des Guides bei, in der sogar 30.000 Weine kommentiert und bewertet wurden.

Bis zur im Herbst 2004 erschienenen Ausgabe 2005 war der Bettane & Desseauve Guide zugleich der Weinführer der französischen Weinzeitschrift La Revue du Vin de France, deren leitende Redakteure Bettane & Desseauve lange Jahre waren. Nach der Übernahme der Revue du Vin de France durch die Frauenzeitschrift Marie-Claire verließen Michel Bettane und Thierry Desseauve Ende Oktober 2004 die Revue du Vin de France, da sie keine Lust hatten, nach den Vorgaben der neuen Eigentümer aus der bisherigen Weinzeitschrift eine Frauen-Weinzeitschrift zu machen.

Bettane & Desseauve - Le Grand Guide des Vins de France

Die 2004er Ausgabe des Bettane & Desseauve musste noch mit 678 Seiten auskommen, obwohl sogar noch mehr Arbeit dahinter steckte. Für diese Ausgabe wurden sogar mehr als 60.000 Weine degustiert, wovon es schließlich 7.324 Weine aus 1.168 Betrieben in den Guide schafften.

Bettane & Desseauve - Le Grand Guide des Vins de France

Die 1998er Ausgabe des Frankreich-Classements von Bettane & Desseauve war mit 518 Seiten Seiten gerade halb so dick wie die aktuellen Ausgaben. Es steckte auch deutlich weniger Arbeit dahinter: Statt 50.000 bis 60.000 Weine wie in den letzten Jahren wurden damals nur 15.000 Weine verkostet um daraus 4.164 Kreszenzen von 945 Betrieben auszuwählen.

Aktuelle Ausgabe des Guide Bettane et Desseauve des vins de France bei Amazon.de
960 Seiten für 23 Euro

Mrz 30

Cordula Eich – Super Schoppen Shopper 2011-2012

Dieser auf Supermarkt- und Discounter-Weine spezialisierte Einkaufsführer ist das meistverkaufte Weinbuch Deutschlands. Der Super Schoppen Shopper wird nicht nur über die klassischen Buchhandelskanäle vertrieben sondern im Rahmen von Aktionen auch im Discounter vertrieben. Die unter dem Pseudonym Cordula Eich schreibende Autorin lebt in den Niederlanden und verkostete dort gemeinsam mit zwei Weinprofis mehr als 1400 Weine für diese dritte Ausgabe des Super Schoppen Shoppers. Alle Weine hat die Autorin dafür selbst in mehreren deutschen Filialen der Märkte ALDI NORD, ALDI SÜD, EDEKA, KAUFLAND, LIDL, NETTO, NORMA, PENNY, REWE und ROSSMANN unangekündigt gekauft.

Das Buch kommt zu dem Ergebnis, dass die Chancen auf einen guten Wein für wenig Geld bei LIDL und ALDI SÜD dieses Jahr am besten stehen. Das schlechte Abschneiden des EDEKA-Sortiments verwundert uns etwas, denn zumindest im Raum Köln-Bonn sind einige EDEKA-Märkte besser sortiert als manch kleiner Fachhändler.

Cordula Eich – Super Schoppen Shopper 2011/2012
11,95 Euro für 338 Seiten

Hier noch ein kleines Video, in dem die Autorin zusammen mit Dirk Würtz ein gemeinsames Aktionspaket präsentiert, das vor einigen Monaten im LIDL vertrieben wurde.

Mrz 29

Andrew Caillard – The Rewards of Patience (sixth edition)

Andrew Caillard - The Rewards of Patience (sixth edition)

Für englischsprachige Penfolds-Fans gibt es ein neu überarbeitetes und auf den aktuellen Stand gebrachtes Buch mit 360 Seiten Informationen über die Geschichte des Weinguts, die über halb Australien verstreuten Weinbergslagen und vor allem die Weine.

Für viele wohl am Interessantesten: ausführliche Beschreibungen aller Grange (auch BIN 95 und bis 1989 Grange Hermitage genannt) Jahrgänge von 1951 bis heute mit aktuellem Entwicklungsstadium und Geschmack, Rebsorten-Zusammensetzung der Cuvée (schwankend von immer wieder mal 100% Shiraz bis zu mehrfach 87% und 1993 gar nur 86% Shirazanteil – der Rest ist immer Cabernet Sauvignon) auch die selten genannte Herkunft des jeweils verwendeten Traubenmaterials.

Auch die meisten anderen lagerfähigen Weine werden vom ersten Jahrgang an beschrieben (wenn auch etwas weniger detailiert). Darunter
St Henri Shiraz
ab 1953,
BIN 28 Kalimna Shiraz ab 1959,
BIN 389 Cabernet Shiraz ab 1960,
BIN 707 Cabernet Sauvignon ab 1964,
Koonunga Hill Shiraz Cabernet ab 1976,
BIN 138 Shiraz Grenache Mourvèdre
ab 1992,
Yattarna ab 1995,
RWT (steht für Red Winemaking Trial) ab 1997,
Aged Release Riesling
ab 1992 (heißt so, da er immer erst fünf Jahre nach Füllung in den Verkauf geht).

Außerdem wird eine Vielzahl von Penfolds-Weinen oder Sondereditionen vorgestellt, die im Normalfall nur in anderen Regionen der Welt erhältlich sind (dabei auch Bioweine, Portweine und weitere Rieslinge).

Der britische Autor Andrew Caillard ist seit 1993 Master of Wine (MW) und lebt seit langem in Sydney. Er ist Autor diverser Weinpublikationen und Mitbegründer des bedeutendsten australischen Weinaktionshauses Langton’s (und dort auch weiterhin als Auktionator tätig).

Bei Amazon.de bestellen: Penfolds: The Rewards of Patience
25 Euro für 358 Seiten, Verlag Allen & Unwin 2010

Mrz 28

Cordula Eich – Super Schoppen Shopper 2011

Nach dem großen Erfolg der Vorjahresausgabe war es kein Wunder, dass rechtzeitig zur ProWein die zweite Ausgabe des Super Schoppen Schopper präsentiert wurde. Für die Ausgabe 2011 dieses Weinführers im Taschenbuchformat wurden 1300 Weine der Supermarkt- und Discounterketten Aldi (Nord und Süd), Edeka, Kaiser’s, Lidl, Netto, Norma, Penny, Rewe, Rossmann, Schlecker und Tengelmann probiert, bewertet und beschrieben. Es wurden dabei nur die Weine getestet, die bei den Läden im überregionalen Sortiment vertreten sind und nicht Weine, die nur in einzelnen Märkten angeboten werden. Mein Lieblings-Edeka in Köln-Lindenthal hat z.B. die komplette Spitze des VDP, von der Rhone und aus dem Bordeaux im Laden stehen, weil der Inhaber selbst großer Weinfan ist. Solche Weine fallen natürlich alle aus der Wertung, sonst hätten nicht nur 1300 sondern einige tausend Weine getestet werden müssen.

Die in den Niederlanden lebende und unter dem Pseudonym Cordula Eich (40) schreibende Autorin nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Für die Leser dieses Buchs sind keine Vorkenntnisse spezieller Fachbegriffe erforderlich, wie sie in der Weinszene gerne verwendet werden. Ich habe selten klarere und besser verständliche Weinbeschreibungen gelesen. Wenn ein Wein z.B. mit abgestandenem Blumenwasser verglichen wird, versteht wohl jeder, dass er von diesem Wein besser die Finger lässt. Im Grunde sind es überwiegend höchst kreative Weinbeschimpfungen denn im getesteten Segment hält sich die Anzahl großartiger Weine eben in sehr engen Grenzen. Einige hat sie trotzdem gefunden. Cordula Eich betont dabei ihren subjektiven Eindruck und erhebt im Gegensatz zu einigen Weinpäpsten an keiner Stelle den Anspruch, dass jeder ihre Meinung teilen müsse.

Mein Fazit: Das Buch ist die höchst amüsante Bibel der Weinbeschimpfungen.

Cordula Eich – Super Schoppen Shopper 2011
11,95 Euro für 338 Seiten

Mrz 27

Willkommen beim Weinbuchblog

Willkommen auf den Seiten des neuen Weinbuchblogs. Mehrere hundert Weinbücher stehen in unserem Regal, dazu stehen fast ebenso viele auf der Kaufliste. Die Themen gehen uns also so schnell nicht aus. Ab morgen geht’s los. Viel Spaß beim lesen!

PS: Beim zitieren oder verlinken bitte beachten: unser Blog heißt Weinbuchblog und nicht Weinbuch-Blog. Danke!

» Neuere Beiträge